fuenf

MetaView Übersicht

METAView - unsere Lösung für Industrie 4.0

METAView ist eine Softwarelösung und wird auf einem Server oder virtuellen Server installiert. Das System ist vom einfachen Kennzahlensystem mit Handeingaben über ein System mit automatischer Datensammlung via IOT oder OPC bis zu einem kompletten MES System skalierbar.

Die Bedienung des Systems erfolgt über lokale Panels (IPC’s mit Touchscreen) auf einer Weboberfläche. Die Daten gelangen entweder über OPC oder über IOT Geräte (Retrofitanlagen) ins System. Datenauswertungen können an jedem beliebigen PC, der am Netzwerk angeschlossen ist, via Explorer erfolgen. Die Konfiguration des Systems kann durch einen instruierten Administrator des Kunden auch weitgehend selber erfolgen.

MES - Produktionscontrolling

Als Manufacturing Execution System (MES) wird eine prozessnah operierende Ebene eines mehrschichtigen Fertigungsmanagementsystems bezeichnet. Das MES System ist unterhalb der ERP Welt (Enterprise Resource Planning) angesiedelt und zeichnet sich im Gegensatz dazu durch die direkte Anbindung an die verteilten Systeme der Prozessautomatisierung aus und ermöglicht die Führung, Lenkung, Steuerung oder Kontrolle der Produktion in Echtzeit.

Insbesondere dient das MES der fortlaufend steuernden Durchsetzung (engl. execution) einer bestehenden und gültigen Planung und der Rückmeldung aus dem Prozess.

Unter Produktionscontrolling versteht man Systeme, die Daten in Produktionsanlagen sammeln, aufbereiten und zu Kennzahlen weiterverarbeiten. Sie sind dabei häufig in die bestehende Steuerungs- und ERP Welt des Kunden eingebunden.

Produktionscontrollingsysteme dienen einerseits der Produktionsebene dazu, nach OEE-Gesichtspunkten alle Vorkommnisse rund um eine Produktionslinie effizient zu erfassen. Zusätzlich wird in Echtzeit unter Berücksichtigung des Ausschusses der Auftragsfortschritt ermittelt und dem Personal wird durch eine graphische Darstellung der Kennzahlen der Produktivitätsverlauf der letzten Stunden aufgezeigt.
Andererseits dienen sie der Managementebene zum automatischen Generieren eines historischen, wie auch Echtzeit-Berichtswesens. So kann jeder Teilnehmer für seinen Bereich jederzeit entsprechende Informationen über den Produktionsverlauf abrufen.

Erfahrungen haben gezeigt, dass man mit unterschiedlichen Massnahmen auch unterschiedliche Erfolge verbuchen kann. Händische Erfassung von Daten aus der Produktion bringt ca. 3% OEE Steigerung. Automatische Erfassung der Produktionsdaten erreicht eine bis zu 8%ige OEE Steigerung.

Wird daraus ein ständiger Verbesserungsprozess im Unternehmen initiiert, ermöglicht dies sogar eine 25%ige OEE Steigerung!

Einstieg ins Kennzahlenmanagement

1. METAVIEW-Starter zum Mieten

Um zu testen, ob automatische Kennzahlenerfassung für Sie geeignet ist, können Sie ein komplettes autarkes System mieten, um damit temporär an einer Maschine oder an einer Linie Statusdaten zu erfassen und Kennzahlen auszuweisen.

Folgende Leistungen sind eingeschlossen:

  • 1 Tag Consulting und Schulung
  • Die benötigte Hardware, um Signale zu erfassen
  • Das komplette auf einem Laptop installierte Metaviewsystem
  • Standardreports zur Datenauswertung

Musterkoffer
 

2. METAVIEW - Cloud

Der schlanke Einstieg in die Kennzahlenwelt ohne lokale Installationen.

Ihre METAVIEW-Applikation wird auf einem Server der Prometa gehostet. Eingaben erfolgen auf einem Mobilgerät (I-PAD, Sony-PAD etc). Die Auswertung Ihrer Daten erfolgt über die Webapplikation.

Cloud_Webapplikation

Auftragshandling

  • Auftragsübernahme aus ERP System
  • Rückmeldung der Verbrauchsdaten ans ERP
  • Auftragsdisposition (Reihenfolge verändern oder festlegen)
  • Auftragsverfolgung
  • Fliegender Auftragswechsel an der Linie
  • Rezepturdatenverwaltung, Inkjetdaten, Palettenzetteldaten

Materialmanagement

Materialmanagement ist ein Modul, das häufig je nach Kundenbedürfnissen angepasst werden muss. Der Umfang, der im MES oder Produktionscontrollingsystem abgehandelt wird hängt davon ab, inwieweit diese Funktionen im ERP System implementiert sind. Folgende Funktionen sind vorhanden: 

  • Parametrierung, auch sehr detaillierter Lagerstrukturen
  • Stammdatenverwaltung für Lagerorte, Lager-Transaktionen und Materialien
  • Transaktionsgenaue Bestandsführung ("Quasi-Echtzeit")
  • Auswertungen und Analysen über materialbezogene Abläufe
  • Anbindung überlagerter ERP Systeme
    • Stammdatenaustausch
    • Lieferung vorverdichtete Bestandsinformationen
    • Erweiterter Datenaustausch bei auftragsbezogener Prozessführung (z.B. Rückmeldung mit Auftrags- und Chargenbezug)

Produktverfolgung mit RFID

„Produktverfolgung über RFID“ ist eine neue Standardfunktion im Metaview.

  • Identifikation des Produktes über RFID an allen wichtigen Positionen im Betrieb.
  • Statusüberwachung von z.B. Reifung, Haltbarkeit und Lagerort

 

Reifelagerüberwachung mit RFID
Reifelagerüberwachung mit RFID

Datenmanagement

  • QM-relevante Verlaufsdaten
  • Labordaten gemäss Prüfplan
  • Instandhaltungsdaten
  • Archivfunktionen

Messwerterfassung

  • Erfassen von beliebigen Messwerten, wie Energiedaten oder Prozessdaten oder HLK.
  • Möglichkeit zum Definieren von Alarmschwellen.
  • Reportingmöglichkeit in den bestehenden Standardberichten

Kennzahlen

METAVIEW kann alle in Formeln fassbaren Kennzahlen ausgeben. Einige können auch wie der OEE kundenspezifisch definiert und konfiguriert werden.

  • TEEP (Total Effective Equipment Performance)
  • EU (Equipment Utilization)
  • OEE (Overall Equipment Effectiveness)
  • MTBF (Mean Time Between Failures)
  • MTTR (Mean Time To Recover)
  • Maschinenstunden je Auftrag
  • Personalstunden je Auftrag
  • Planerfüllungsgrad

Personalerfassung

  • An- und Abmeldung an der Produktionslinie
  • Automatisches Verbuchen auf Aufträge

Reporting historisch und in Echtzeit

  • Tagesbericht, Periodenberichte, Schichtberichte, Auftragsbericht
  • OEE über Zeit, Artikel, Schichten usw.

Visualisierungen für den Operator direkt an der Linie

  • Linienstatus, Maschinenstatus
  • Auftragsstatus, Trends, berechnetes Ende
  • Aktuelle Leistungswerte
  • Aktuelle Kennzahlen

Störanalyse

  • Top 5 Alarme, Alarme gruppiert, Störgründe, Meldungen in Gruppen, Meldungen chronologisch
  • Für den Unterhalt um die Anlagen systematisch zu verbessern
  • Für den Anlagenbetreiber, um Ausfallkosten zu dokumentieren

Ganttdiagramm

  • Bildliches Auswerten des zeitlichen Ablaufs bei der Detailanalyse von Störungen

Digitaler Retrofit

- Der Weg für Bestandsmaschinen und Anlagen zu Industrie 4.00

 

Maschinen und Anlagen sind häufig 40 Jahre und länger im Einsatz. Gleichzeitig gibt die IT- und Software-Welt ein immer höheres Tempo vor. Dies erfordert Veränderungen, sowohl der Geschäftsmodelle als auch der Technologie, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Andererseits ergeben sich durch die Digitalisierung viele Chancen.

Der digitale Retrofit ist ein günstiger und gleichzeitig nachhaltiger Weg, um Bestandsmaschinen und Anlagen zu vernetzen und fit zu machen für Condition Monitoring und Predictive Maintenance.

Die Idee des digitalen Retrofits besteht darin, eine einfache und kosteneffiziente Nachrüstung an den Maschinen vorzunehmen. Durch die Nachrüstung eines IoT-Gateways können mit geringem finanziellen Einsatz Maschinen vernetzt, Sensordaten erfasst und damit die Grundlagen für die Digitalisierung gelegt werden. Statt eines teuren Digitalisierungsprojektes ist der Startpunkt ein wenige Tage dauerndes Proof-of-Concept, bei dem zunächst die Machbarkeit (technisch und wirtschaftlich) überprüft wird. Darauf aufbauend wird eine funktionsfähige und bereits Nutzen stiftende Lösung realisiert und sukzessive optimiert und ausgebaut.

Vorteile des digitalen Retrofit:

  • Geringes Risiko, da die Maschine in ihrer Funktion nicht beeinflusst wird
  • Geringe Kosten: Beginn ist häufig ein nur 1-2 Tage dauernde Konzipierung.
  • Schnelle Projektdurchführung: bereits nach wenigen Tagen kann beurteilt werden, ob der eingeschlagene Weg funktioniert

Kundert Automation hat mit dem METAVIEW-System ein Werkzeug zur Hand, das mit seinem hohen Standardisierungsgrad eine schnelle und erfolgreiche Umsetzung solcher Projekte garantiert.

Das System bietet folgende Vorteile:

  • Alle Daten werden auftrags- und artikelzugeordnet abgespeichert
  • Aussagen zu Soll-/Istwertabweichungen werden möglich
  • Verlaufsanalyse (Stillstände, Störungen, Wartezeiten, Rüstzeiten) werden erfasst
  • Bezifferung des Ausschusses mit genauen Angaben zum Entstehungsort
  • Materialienverbrauch kann miterfasst werden
  • Personal- und Tätigkeitserfassung an der Linie